Donnerstag, 27. Mai 2010

Pottkieker

I open a new section: Pottkieker (a Pottkieker is someone who looks in the pot; it comes from the low german dialect in the northern parts of Germany).

Sometimes I love to see and read what other cooked for dinner, because it is the first time in my live that I try to cook nearly every evening and I'm running out of ideas sometimes. In Germany I was working and we ate all a cooked lunch, so it was no need to cook during the week.

Also the Kindergarten (in Germany from the age of 2 to 5, then starts school) my DD went had a very good own kitchen/canteen and a highly motivated chef. They cooked mostly organic and the kids loved the food and their chef. That's something I miss at our current school. The kids are at school till half past 3 and have the whole day only their sandwiches and fruits/veggies. And because it is a private and special school most of the kids have a long way home and other activities in the afternoon, so no time for a good meal until dinner.

To cut a long story short I want to show you something I cooked.

Today we had Pasta with a quick salmon sauce.

For the sauce brown one onions (cut in rings) in a pan, add a pack of pure cream (200/250 ml), then one hand of frozen peas and cook for 5 minutes. Then take it from the oven and add a pack (100/200 g) of smoked salmon (cut in pieces). Season with fresh grounded pepper and salt to taste and pour over pasta (spaghetti or rigatoni) Finished!
Ich eroeffne jetzt mal 'ne neue Rubrik: Pottkieker. 


Seit ich hier in Australien fast jeden Abend kochen muss, lese ich auch bei anderen ganz gern, was es so gab, denn mir gehen manchmal die Ideen aus.


In Deutschland habe ich ja gearbeitet und wir hatten alle unser warmes Mittag, da gab es keine Notwendigkeit wochentags zu kochen. 


Die Kita, in die meine Tochter ging, hatte sogar eine ganz besonders tolle Kueche und eine super engagierte Koechin. Die Kinder liebten sie und das Essen (vorwiegend Bio). Das ist etwas, was ich an unserer jetzigen Schule sehr vermisse. Die Kinder sind bis fast halb vier in der Schule und da es eine Privat-/Spezialschule ist, haben viele einen weiten Heimweg und dann kommen ja noch die Nachmittagsverpflichtungen hinzu, so dass keine Zeit fuer eine anstaendige Mahlzeit bis zum Abendessen ist.


Lange Rede, kurzer Sinn. Ich will Euch ab- und an auch mal zeigen, was bei uns so in den Toepfen ist.


Heute gab es Nudeln mit Lachs-Sahne-Sauce


Dazu brate ich eine kleingeschnitte Zwiebel an, fuege dann eine Packung Sahne dazu und eine Hand voll TK-Erbsen. Koche diese fuer ca. 5 min und mache dann den Ofen schon mal aus und fuege noch den klein geschnittenen Raeucherlachs hinzu. Abschmecken mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Salz. Fertig!

Kommentare:

Lee-Ann hat gesagt…

mmmmh....sieht richtig lecker aus....bei mir gabs spaghetti-carbonara und salat....auch lecker!!!
liebe grüsse lee-ann

Ela hat gesagt…

Hm, das sieht lecker aus und schmeckt sicher auch so.
LG Ela

Sylvis Kinderkram hat gesagt…

Ohhh lecker! Das muss ich mal versuchen...

GLG Sylvia

Blog Widget by LinkWithin