Dienstag, 8. März 2011

Uluru

Finally I want to show you some photos taken at our short trip to the Yulara Resort in November last year. I nearly have forgotten which were sun rises and sun sets, but every time the light conditions were phenomenal. Lets start with a sunrise.
Nun will ich es endlich einmal nachholen Euch ein paar unser vielen Fotos von unserem letztem Kurzurlaub im Yulara Resort im letzten November zeigen. Ich bekomme es schon kaum noch zusammen, wann wir wo welchen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang angeschaut haben, aber die Lichtverhaeltnisse waren jedesmal phaenomenal.
Hier haben wir, glaube ich, einen Sonnenaufgang:
 
und hier einen Sonnenuntergang (direkt vom Resortgelaende aus)
and here a sun set (from the resort area)
Wetter hatten wir in den vier Tagen ganz unterschiedliches, es war aber zum Glueck nie so heiss, dass man nichts mehr unternehmen mochte. Wie ihr oben seht, gab es sogar ein bisschen Regen und einen Regenbogen.
From weather we had all, from rain and rainbow to hot sun, but it was never that hot that you didn't want to move.
Dieses giftige Etwas ist uns direkt ueber den Weg gekrochen, hatte aber auch ganz viel Angst vor uns (mehr als wir vor ihr!). Wir sind uns leider nicht sicher was es ist, entweder eine Brown Snake oder  ein Inlandstaipan. Aber die Bilder und Beschreibungen, die wir im Netz gefunden haben, passten alle irgendwie ein bisschen. Gebissen moechte ich jedenfalls von keiner von beiden werden ;-)
This poisonous thing crawled directly in front of us across our trek, but had more fear of us as we did. Unfortunately we are not sure what it is, either a Brown Snake or an Inland Taipan, the description we found in the net are matching for both a little bit.  But nevertheless, I didn't want to be bitten by either of them.
Und wer glaubt, dass es dort Wueste waere, der irrt sich gewaltig... seht selbst...
Wir haben aber dieses Jahr auch einen der feuchtesten Sommer der letzten 100 Jahre.
And who thinks it's all dessert is totally wrong... see...
But as I read we had one of the wettest summers in the last 100 years.
Herumgewandert sind wir natuerlich auch einmal. Sind ja nur 12 km und wenn morgens nach dem Sonnenaufgang gleich startet, ist man auch wieder zurueck bis es heiss wird.
Ein klitzekleines Stueck durfte Miss K dann auch mal faulenzen, sie ist ja schliesslich auch schon morgens kurz vor 5 Uhr aufgestanden.
You can take it for sure that we walked around (and not on top), 12 km is not too hard for us, but Miss K needed just a tiny rest after getting up before 5 in the morning.
Fliegen koennen schon ganz schoen laestig sein...
flies, a pain in the neck



Jetzt mach aber mal 'nen Punkt...
 
...und nich so'ne Welle ;-)
some word play in German that I can't translate, sorry

Morgen mehr von den Kata Tjutas.
Tomorrow more from the Kata Tjutas.

Kommentare:

Tas hat gesagt…

Gorgeous photos. Haven't gotten there yet but it is on "the list" Gotta love Aussie flies.

Andrea hat gesagt…

schon wieder so schöne fotos von meinem lieblingsurlaubsziel :-))
auf die kata tjutas freu ich mich schon...da sind wir doch auch schon gewandert...
glg Andrea

Renate hat gesagt…

Wow, wie toll, diese Bilder. Ich kann das leider nur am Fernseh oder in Büchern anschauen. Aber die Details bei Dir sind wunderschön. LG Renate

Steffi hat gesagt…

Ach menno...Fernweh!Tolle Fotos...nur auf das kriechende Tierchen könnte ich gut verzichten :O))!

LG Steffi

Feenwerkstatt hat gesagt…

Wow...was für Bilder! Einfach grossartig - und in Natura wahrscheinlich überwältigend.

Da mag ich auch mal hin :0)

Liebe Grüße von der Anja

Blog Widget by LinkWithin